Jubiläumsfeier 40 Jahre TC-Malchen am 22.09.2018

Die Feier startete pünktlich um 14 Uhr bei gutem Tenniswetter mit 32 Teilnehmern auf der Anlage des Tennis-Clubs Malchen. Auf dem Nachmittagsprogramm standen:

  • Tennis-Sportabzeichen,
  • Torwandschießen mit Tennisschläger und -ball,
  • Messung der Aufschlaggeschwindigkeit,
  • ein Tennisball-Schätzspiel,
  • Eltern-Kind-Tennis,
  • Fußball-Tennis und
  • ein Holzschläger-Spaßturnier,

während ein Spielfeld immer für freies Tennisspiel reserviert war.

Doch bereits die ersten vier Spiele fanden jedoch schon so viel Interesse, dass für die letzten drei gar keine Zeit mehr blieb. Die erfolgreichen Teilnehmer des Tennis-Sportabzeichens wurden nachträglich noch mit Urkunde und Medaille/Ehrennadel geehrt. Für das Torwandschießen, die Aufschlagmessung und das Schätzspiel waren für die besten Teilnehmer aus den Altersklassen Kinder/Jugend und Erwachsene kleine Sachpreise ausgesetzt.

Zur Stärkung gab es während der Spiele Kaffee und Kuchen oder – für die, die es lieber herzhaft mögen – Würstchen auf Brötchen.

Gleichzeitig mit dem Ende der Spiele auf den Plätzen wurde leider auch das Wetter schlechter. Die Temperatur sank und dichtere Wolken zogen auf, so dass sich die Anwesenden doch langsam in den Clubraum und das auf der Terrasse davor aufgestellte Zelt zurückzogen. Nach einer kurzen Entspannungsphase bis 18 Uhr begann der offizielle Teil mit einem Begrüßungsaperitif für die bereits anwesenden und die noch eintreffenden Vereinsmitglieder und Ehrengäste mit ihren (Ehe-)Partnern. Mit einem kurzen geschichtlichen Abriss der 40 Jahre TCM begann der Vorsitzende Wolfgang Mutz seine Ansprache. Danach stellte er die insgesamt 55 Anwesenden – in Gruppen zusammengefasst – vor. Besonders erwähnte er aber auch die anwesenden ehemaligen Vorstandsmitglieder und vor allem die vier Mitglieder, die dem Verein seit dem Gründungsjahr die Treue gehalten hatten. Letztere wurden noch mit einer Flasche Wein oder Prosecco nach Wahl beschenkt.

Nach W. Mutz‘ Ansprache ließen es sich der Bürgermeister von Seeheim-Jugenheim, Alexander Kreissl, wie auch die Vertreter der Nachbarvereine Zwingenberg, Alsbach und Bickenbach nicht nehmen, auch ein paar Grußworte zu sprechen und Geschenke zu überreichen. Danach wurde das in der Zwischenzeit zubereitete Grillbuffet freigegeben und die Gäste konnten es in vollen Zügen genießen. Die Feier mit vielen interessanten Gesprächen zog sich noch bis tief in die Nacht hin.